Hier kannst Du häufig gestellte Fragen und Antworten zum Thema Wettkämpfe nachlesen.

Die Wettkampfübersicht wird personenbezogen erstellt. Das bedeutet, dass nur die für Dich zutreffenden Wettkämpfe angezeigt werden. Unter dem Menüpunkt "Teilnehmer" sollte man sein Geburtsdatum und das Geschlecht überprüfen.

Wenn ein Turnfest-Teilnehmer auch gleichzeitig Kampfrichter sein möchte, muss man sich zusätzlich direkt beim Landesfachwart des jeweiligen Wettkampfes melden.

Wenn man sich im Meldeportal den jeweiligen Wettkampf aussucht, wird man automatisch aufgefordert den Namen der Kampfrichter bzw. Helfer einzutragen.

Allen Erlebnis Turnfest-Gruppen wird wieder eine Wettkampf-Teilnahme am Fun-Dance-Contest und am Rendezvous der Besten ermöglicht. Die Fun-Dance-Contest-Gruppen sollten sich zum Rendezvous der Besten-Vorentscheid am Freitagvormittag (Nr. 54.101 bzw. 54.201) oder am Freitagnachmittag (Nr. 54.102 bzw. 54.202) anmelden.

Eine zeitliche Überschneidung des Fun-Dance-Contest-Finales und des Rendezvous der Besten-Landesfinales ist ausgeschlossen!

Der Wahlwettkampf wird beim Erlebnis Turnfest zwar als Vierkampf ausgeschrieben, bei dem allerdings nur die drei besten Übungen in die Endwertung einfließen. Damit soll nicht nur auch Ungeübten die Teilnahme am Wahlwettkampf ermöglicht werden. Es wird vor allem auch der Tatsache Rechnung getragen, dass es in der Vergangenheit immer wieder vorkam, dass Teilnehmer ihren Wettkampf z.B. wegen sehr weit auseinanderliegender Wettkampfstätten nicht vollständig absolvieren konnten. Diesen blieb die Medaille verwehrt. Bei der getroffenen Regelung kann dieser Personenkreis den eigenen Wettkampf mit einem verwertbaren Ergebnis beenden. Also: Die Wahl von vier Disziplinen ist möglich, gewertet werden davon die drei besten Ergebnisse. Die Vielseitigkeit wird zudem mit einem Bonus belohnt.

Die Eckwertetabellen des DTB verschaffen einen guten Überblick. Genauere Informationen bietet das DTB-Aufgabenbuch „Wertungstabellen“ (Ausgabe 2008, zu beziehen über den DTB-Shop). Je nach Altersstufe git es allerdings für jede Disziplin eine Höchstpunktzahl, die aus der tabellarischen „Wettkampfübersicht“ zu entnehmen ist.

Beispiel: In der Altersstufe 12/13 kann beim Gerät- und Trampolinturnen maximal die Schwierigkeitsstufe P7 gewählt werden. Daraus ergeben sich höchstens 12 Punkte. Diese Höchstpunktzahl gilt für alle anderen Disziplinen auch.

Welche Übungen geturnt werden müssen, hängt von der Art des Wettkampfes ab. In der Internetausschreibung für die einzelnen Wettkämpfe sind die genauen Anforderungen formuliert: http://www.erlebnisturnfest.de/programm/wettkaempfe/

Die beim Schwimmern oder in der Leichtathletik individuell erreichbaren Punkte kann man aus der DTB-Eckwertetabelle ersehen (genauere Informationen liefert das DTB-Aufgabenbuch „Wertungstabellen“ (Ausgabe 2008, zu beziehen über den DTB-Shop).

Beim Gerät- oder Trampolinturnen haben alle Übungen eine Maximalpunktzahl von 10 Punkten für die Ausführung, von denen die Kampfrichter die Fehler abziehen. Hinzu kommt der Schwierigkeitsgrad der Übung (z.B. P5 = 5 Punkte; P8 = 8 Punkte). Macht im Falle der P8 insgesamt 18 Punkte. Davon werden - wegen der Vergleichbarkeit, 5 Punkte abgezogen. Daraus ergeben sich für eine fehlerfreie Übung max. 13 Punkte.

 

Bei Disziplinen aus 3 Sportarten erhält man 1,0 Punkte Bonus. Diese werden bei der Auswertung automatisch addiert.

Die Wettkämpfe finden in den Sporthallen und den Sportanagen im gesamten Stadtgebiet von Oldenburg statt. Der Termin und der Wettkampfort sind auf den jeweiligen Seiten der Wettkämpfe auf der Website angegeben. Außerdem sind alle Wettkämpfe mit entsprechenden Informationen in der Ausschreibung zu finden.

Du möchtest noch eine Ausschreibung zugesendet bekommen? Dann melde dich einfach bei uns und kontaktiere uns unter info@erlebnisturnfest.de

In den meisten Wettkampfstätten gibt es Umkleiden und auch Duschen. An den anderen Wettkampforten befinden sich die Duschen jedoch in näherer Umgebung und fußläufig zu erreichen.

Betroffene Wettkampfstätten sind:
- IGS Flötenteich (ca. 400 m)
- Sporthalle Wechloy (ca.200 m)
- Turnhalle Schützenweg (ca. 600 m)